Ersatzbau Einfamilienhaus Humpeler/Tötsch in Höchst

Ersatzbau Einfamilienhaus Humpeler/Tötsch in Höchst

Ursprünglich bestand der Wunsch, das kleine Landwirtschaftsgebäudes für die Bedürfnisse einer jungen Familie zu sanieren. Schnell zeigten sich jedoch die Vorteile eines Abbruchs und Neubaus des Wohnteiles.

Das neue Wohngebäude wurde in den Umrissen des Bestandes errichtet, der Grundriss entsprechend den Wünschen  der Bewohner entwickelt: Im Erdgeschoß ein zusammen-hängender Koch- und Wohnbereich mit großzügigen Bezügen zu Terrasse und Garten, im Obergeschoß zwei Zimmer und ein Bad, im Dachraum ein Studio.
 
Trotz der hohen ökologischen Qualität der verwendeten Materialien konnte durch die konsequent einfache Umsetzung, den Austausch mit den ausführenden Firmen und die Eigenleistung der Bauherren der knappe Kostenrahmen eingehalten werden.
Zur Beheizung des Hauses dient lediglich ein Kachelofen, die Wärmeverteilung erfolgt über Luftkanäle, zusammen mit der gut gedämmten Gebäudehülle ein einfaches aber gut funktionierendes System.

Sollte in einigen Jahren der neu angelegte Garten rund um das Haus den hohen Ansprüchen der Bauherren genügen und ein zufällig vorbeikommender Spaziergänger das Haus nicht als Neubau erkennen, werden die Bewohner und der Architekt gleichermaßen zufrieden sein.

© 2018 gruber locher architekten zt gmbh | Impressum/AGB