Sanierung und Erweiterung Volksschule/Kindergarten in Thal bei Sulzberg

Sanierung und Erweiterung Volksschule/Kindergarten in Thal bei Sulzberg

Thal (350 Einwohner, Fraktion der Gemeinde Sulzberg) liegt an den nördlichen Ausläufern des Bregenzerwaldes.
Basis für das Projekt war das alte Schulhaus aus dem Jahr 1936 und ein um 1980 entstandener, wenig gelungener Zubau. Der Entwurf sollte bei geringstem Flächenbedarf den Zubau der 80er Jahre integrieren und zusätzlichen Raum für einen Turnsaal und einen Kindergarten bringen.
Die beiden Zubauphasen werden zu einem Ganzen verschmolzen und in strenger Form neben das alte Schulhaus gestellt. Ein Hauptanliegen bei der räumlichen Konzeption war, die kleinen Zusammenhänge einer zweiklassigen Dorfschule erlebbar zu machen. Es gibt keine hermetischen Räume, die ganze Schule wird als Schulraum erfahrbar und in vielfältiger Weise benutzbar.
Wie im alten Schulhaus, aber etwa auch im nahen Dorfgasthof nur einfache, natürliche Materialien eingesetzt worden waren, so sollte es auch hier sein. Rohstoff war zur Hauptsache das in naher Umgebung gewachsene Holz (der Weißtanne).
Es schien geboten, dem Bau in einer einfachen, zweckbetonten Formensprache die Authentizität zu geben, die ihm an diesem Ort zusteht. Architektur hat hier zuerst wie selbstverständlich zu dienen: Sie soll der Lehrerschaft und den Kindern die nötige Infrastruktur komfortabel zur Verfügung stellen, vor allem aber auch behagliche Wohnlichkeit bieten.

© 2018 gruber locher architekten zt gmbh | Impressum/AGB